Der Hochzeitsschneider aus Athen


Bild: © Neue Visionen Filmverleih


Durch eine Kooperation mit der "Neue Visionen Filmverleih" hatten wir die Gelegenheit bei der Pressevorführung des neuen Films von Sonia Liza Kenterman - "Der Hochzeitsschneider von Athen (GR: Raftis)" - im Hayden Kino mit dabei zu sein.


Wie der Titel schon verrät waren wir verständlicherweise besonders neugierig auf unseren fiktiven Schneiderkollegen aus Griechenland.


Es ist ein wirklich sehr netter Film im Originalton Griechisch mit deutschen Untertiteln, der sich mit dem wunderbaren Handwerk der Schneiderei beschäftigt.


Uns hat besonders die ruhige Art der Erzählform mit vielen poetischen Bildern und wenig Worten gefallen. Einen amerikanischen Blogbuster dürft Ihr Euch also nicht erwarten. Der Film ist eher eine Komödie mit einem Hauch von Drama und einer kleinen zarten Romanze. Also ist hier für jeden etwas dabei.


Fachlich haben wir uns natürlich auch ein Urteil gebildet. Die Schneiderei im Film, besonders die Arbeit des Herrenkleidermachers wird ein wenig verstaubt und überaltet dargestellt, was aber ganz im Sinne der Dramatik und der Ästhetik des Films geschuldet sein kann. Die (Hochzeits)Kleider sind kreativ, für unseren Geschmack aber mit etwas zu viel gewickeltem Tüll.


Bild: © Neue Visionen Filmverleih



Zu viel zum Inhalt möchten wir Euch hier nicht verraten, denn schließlich wollen wir Euch nicht die Spannung nehmen. Von uns bekommt der Film das Prädigkat "sehenswert".


Ab 24. September 2021 im Kino Eures Vertrauens.




"Raftis" 2020 - Regie: Sonia Liza Kenterman. Buch: Kenterman, Tracy Sunderland. Kamera: George Michelis. Schnitt: Dimitris Peponis. Musik: Nikos Kypourgos. Mit: Dimitris Imellos, Tamila Koulieva, Thanasis Papageorgiou, Stathis Stamoulakatos, Dafni Michopoulou. Neue Visionen, 100 Minuten.

54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen